Erste Kontinente hundert Millionen Jahre früher

Die Ur-Kontinente unseres Planeten entstanden schon wesentlich früher als bisher vermutet. Dies geht aus Analysen von Zirkonkristallen hervor, die als älteste Mineralien der Erde gelten. Nach Ansicht dreier Geologen aus Australien, den USA und Großbritannien haben sich die Kontinente schon 100 Millionen Jahre nach Entstehung der Erde gebildet. Bisher ging man davon aus, es habe doppelt so lange gedauert.

Für ihre Datierung berechneten die Geologen die Zerfallsrate von natürlichem Uran, das in Zirkon in großen Anteilen enthalten ist. Die Zirkonkristalle haben sich demnach mit dem ersten Erkalten der Erdkruste vor 4,4 Milliarden Jahren gebildet. Die Kristalle sind so hart, dass sie selbst wiederholtes Schmelzen unbeschadet überstehen.

Die Geologen schätzen, der Erdmantel habe sich vor 4,4 Milliarden Jahren bereits auf rund hundert Grad Celsius abgekühlt. Dies wäre eine überraschend schnelle Entwicklung, denn das Sonnensystem selbst bildete sich erst vor nicht einmal 4,6 Milliarden Jahren. Hohe Anteile von Sauerstoff- Isotopen weisen außerdem darauf hin, dass an der Abkühlung Wasser beteiligt war. Auch die Ozeane könnten deshalb älter sein als bisher geschätzt.

Forschung: John W. Valley, University of Wisconsin-Madison, Simon A. Wilde, Curtin University, Perth, Colin M. Graham, University of Edinburgh, Scotland, in „Nature“ Vol. 409 No. 6817 p 175-178

Werbung:

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend (noch unbewertet)
Loading...