Insekten lebten schon vor über 400 Millionen Jahren

Zwei amerikanische Insektenforscher haben das bisher älteste fossile Insekt identifiziert. Es liefert Hinweise darauf, dass Insekten schon vor über 400 Millionen Jahren das Land bevölkerten. Die bislang ältesten Funde brachten es „nur“ auf 379 Millionen Jahre.

fossile früheste Insekten Die neu entdeckte Art Rhyniognatha hirsti ist nur in Fragmenten erhalten geblieben und stammt aus 396 bis 407 Millionen Jahre altem schottischen Sandstein. Dass es sich tatsächlich um ein Insekt handelt, sei am Kiefer zu erkennen, berichten Michael Engel von der University of Kansas und David Grimaldi vom American Museum of Natural History in New York im Magazin „Nature“.

Obwohl das Tier flügellos sei, habe es Ähnlichkeiten mit geflügelten Insekten. Diese könnten demnach auch schon deutlich früher aufgetreten sein, als die derzeit ältesten, rund 330 Millionen Jahre alten Funde vermuten lassen. Engel und Grimaldi vermuten, dass Insekten neben den Amphibien mit zu den ersten Tieren gehörten, die sich im Zeitalter des Silur von 438 bis 408 Millionen Jahren vor unserer Zeit das Land eroberten.

Genau genommen haben Engel und Grimaldi das Isnekt lediglich wiederentdeckt. Schon im Jahr 1926 soll es vom Entomolgen Robin John Tillyard beschrieben worden sein. Weil das Fossil damals noch nicht genau datiert werden konnte, geriet der Fund in Vergessenheit und lagerte Jahrzehnte unbemerkt im Naturhistorischen Museum in London.

Forschung: Michael Engel, University of Kansas, Lawrence; David A. Grimaldi, American Museum of Natural History, Central Park West, New York; in „Nature“, Vol. 427, No. 6975, 12.2.2004, pp 627-630

Werbung

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend (noch unbewertet)
Loading...