Bienen überlebten „Dino-Killer“

Die Dinosaurier fielen nicht allein einem „nuklearen Winter“ zum Opfer, wie er sich nach dem Einschlag eines Asteroiden vor 65 Millionen Jahren eingestellt haben soll. Zu diesem Schluss kommt eine amerikanische Paläontologin. Ihre Kronzeugen sind stachellose und auf tropische Temperaturen angewiesene Bienen, die das Ereignis scheinbar problemlos überstanden.

„Ich sage nicht, dass der Einschlag nicht stattfand“, betont Jacqueline Kozisek von der University of New Orleans. „Ich versuche lediglich, seine Auswirkungen besser abzuschätzen.“ Bislang sei man davon ausgegangen, dass der Einschlag im Norden des heutigen Mexiko zu lang anhaltender Finsternis und Kälte führte, indem große Staubmengen die Sonne verdunkelten. „Derart schlimm kann es aber nicht gewesen sein“, glaubt Kozisek.

Die Forscherin erstellte eine Liste von Arten, die den Einschlag an der Wende von der Kreide zum Tertiär überstanden. Durch Vergleich mit heute lebenden, nahe verwandten Arten und deren Ansprüchen versuchte sie dann, die damaligen Umweltbedingungen zu rekonstruieren. Zu den Überlebenden gehört auch Cretotrigona, eine Vertreterin der Stachellosen Bienen (Meliponinae). Diese Gattung besitze wiederum große Ähnlichkeit mit der heutigen Gattung Dactylurina, berichtet Kozisek auf dem Jahrestreffen der Geological Society of America in Denver. Dactylurina benötige für das Überleben jedoch Temperaturen zwischen 31 und 34 Grad Celsius.

Mehr noch: Da die Tiere keine Honigvorräte anlegten, seien sie ständig auf blühende Pflanzen in der Umgebung angewiesen – und diese wiederum auf Licht und Wärme. Laut Kozisek gehen einige Theorien davon aus, dass die globale Durchschnittstemperatur nach dem Chicxulub-Einschlag vorübergehend um 7 bis 12 Grad Celsius sank. Das Beispiel Cretotrigona zeige jedoch, dass es höchstens 2 bis 7 Grad gewesen sein könnten.

Forschung: Jacqueline M. Kozisek, Department of Geology and Geophysics, University of New Orleans; präsentiert auf dem Annual Meeting of the Geological Society of America, Denver

Weiter im Web:
Chicxulub Impact Event
Geology and Geophysics, University of New Orleans

Werbung

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend (noch unbewertet)
Loading...