Der Urahn des T. rex

Den möglicherweise ältesten Verwandten des Tyrannosaurus rex haben deutsche und britische Forscher identifiziert. Ein versteinerter Schädel, der schon vor gut 100 Jahren im Westen Englands gefunden worden war, gehört demnach zu einem besonders frühen Tyrannosauriden.

Dieser Proceratosaurus dürfte es auf eine Körperlänge von „lediglich“ drei Metern gebracht haben, schätzen Oliver Rauhut von der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie und seine Kollegin Angela Milner vom Londoner Natural History Museum. Und bereits in der Jura, vor etwa 165 Millionen Jahren und damit fast 100 Millionen Jahre vor dem T. rex, wies er die typischen Merkmale der berühmt-berüchtigten Dinosaurierfamilie auf.

„Dies ist nach wie vor einer der am besten erhaltenen Dinosaurierschädel aus Europa“, erklärt Rauhut. Umso verblüffender sei es, dass dem Fossil seit der ersten Beschreibung der Art im Jahr 1910 relativ wenig Aufmerksamkeit gewidmet worden sei.

Foto: Copyright The Natural History Museum

Der rund 30 Zentimeter lange Schädel, dem lediglich ein Teil des Schädeldachs fehlt, war in der Vergangenheit verschiedenen Gruppen der zweibeinigen Theropoden zugeordnet worden. Die Forscher rückten dem kostbaren Exemplar nun mit modernen Methoden zuleibe – unter anderem erstellten sie per Computertomographie ein dreidimensionales Modell des Schädels und frästen winzige Details unter dem Mikroskop aus dem umgebenden Stein heraus.

Ausgehend von der Form der fein gezackten Zähne und der einzelnen Schädelknochen, etwa des Keilbeins und des Zwischenkieferbeins, handelt es sich bei Proceratosaurus bradleyi um einen Tyrannosauriden, berichtet die Gruppe im „Zoological Journal of the Linnean Society“. „Wir waren doch sehr überrascht, als unsere Analyse zeigte, dass wir es mit dem ältesten bekannten Verwandten des T. rex zu tun haben“, so Milner.

Forschung: Oliver Rauhut, Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie, München; Angela C. Milner und Scott Moore-Fay, Department of Palaeontology, The Natural History Museum, London; Veröffentlichung Zoological Journal of the Linnean Society; Präsentation auf dem 68th Annual Meeting of the Society of Vertebrate Paleontology, Cleveland; #130A

Weiter im Web:
Palaeontology, Natural History Museum
Arbeitsgruppe Oliver Rauhut
Forest Marble, Gloucestershire
Theropod Dinosaurs
Tyrannosauridae

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend (noch unbewertet)
Loading...