Freundliche Säbelzähne

Trotz ihres furchteinflößenden Äußeren waren Säbelzahnkatzen relativ freundliche Gesellen – zumindest gegenüber Artgenossen. Zu diesem Schluss kommen zwei amerikanische Biologinnen nach der Untersuchung von Kieferknochen der eiszeitlichen Raubkatzen. Männchen und Weibchen der Art wurden demnach ähnlich groß – blutige Kämpfe um die Herrschaft über einen Harem dürfte es also nicht gegeben haben.

Bild: via Wikipedia

Ganz anders dagegen der zeitgleich durch Nordamerika streifende Amerikanische Löwe, ermittelten Julie Meachen-Samuels von der University of California in Los Angeles und Wendy Binder von der Loyola Marymount University. Bei diesen Tieren waren die Geschlechtsunterschiede mindestens ebenso deutlich wie bei heutigen Löwen, bei denen die Männchen bis zu 50 Prozent größer und schwerer sind als die Weibchen.

Die beiden Biologinnen untersuchten die Unterkiefer von 19 Säbelzahnkatzen (Smilodon fatalis) und 13 Amerikanischen Löwen (Panthera atrox), die aus den berühmten Asphaltgruben in Los Angeles geborgen worden waren. Anhand von Röntgenaufnahmen maßen sie die Länge der Unterkiefer und bestimmten zudem, wie stark sich die Markhöhle der Eckzähne altersbedingt verengt hatte.

Unter Berücksichtigung dieses Altersindikators ließen sich die Säbelzahnkatzen nur einer einzigen Größenklasse zuordnen, berichten die Forscherinnen im „Journal of Zoology“. Bei den Amerikanischen Löwen ergaben sich dagegen zwei klar abgrenzbare Gruppen – wahrscheinlich bedingt durch ein unterschiedliches Größenwachstum der Geschlechter.

Ein solcher Geschlechtsdimorphismus gehe bei Landwirbeltieren typischerweise mit Auseinandersetzungen zwischen Haremsherren und Herausforderern einher, erläutert Meachen-Samuels. „Ich vermute daher, dass die Männchen des Amerikanischen Löwen Gruppen von Weibchen verteidigten, ähnlich wie es beim heutigen afrikanischen Löwen der Fall ist“, so die Forscherin. Bei den Säbelzahnkatzen dürfte es dagegen vergleichsweise friedlich zugegangen sein.

Forschung: Julie A. Meachen-Samuels, Department of Ecology and Evolutionary Biology, University of California, Los Angeles, und Wendy J. Binner, Department of Biology, Loyola Marymount University, Los Angeles; Online-Veröffentlichung Journal of Zoology, DOI 10.1111/j.1469-7998.2009.00659.x

Weiter im Web:
Julie Meachen-Samuels, jetzt NESCenter
Biology Department, Loyola Marymount University
Saber-Toothed Cats
La Brea Tar Pits

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend (3 Bewertungen, im Schnitt 3,33 von 5)
Loading...

Ein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.